Heizöl extra leicht

Bereits seit Jahren setzt man in Österreich Maßstäbe mit dem europaweit niedrigsten Schwefelgehalt im Heizöl. Mit einem Restschwefelgehalt von unter 0,001 %(10 mg/kg, 10ppm) ist Heizöl EL Schwefelfrei praktisch frei von potentiell umweltschädlichem Schwefel.

Durch seine optimal saubere Verbrennung ist es abgestimmt für den Einsatz in modernen Anlagen mit Öl-Brennwerttechnik, aber auch in allen konventionellen Feuerungsanlagen verwendbar. Durch die besonders saubere Verbrennung von Heizöl EL Schwefelfrei werden die Schadstoffemissionen auf ein Minimum reduziert, Ablagerungen auf den Kesselwänden fallen so gut wie gar nicht erst an. Optimale Voraussetzungen für eine hohe Lebensdauer und bestmögliche Effizienz Ihrer Heizungsanlage.

Heizöl als Brennstoff hat sich nicht zuletzt aufgrund seiner hohen Wirtschaftlichkeit seit Jahrzehnten als einer der wichtigsten Energieträger im österreichischen Raumwärmemarkt bewährt.

Trotz allgemein gestiegener Energiekosten ist Heizöl nach wie vor eine preisgünstige Energiequelle. Ein Liter liefert ca. 10 kWh Energie.
Die Abkürzung HEL, die häufig als Zusatzbezeichnung angegeben wird, steht für „Heizöl extra leicht“ und stellt eine wichtige Zusatzinformation dar.

Als Gegenstück zum extraleichten und leichten Heizöl gibt es auch schweres Heizöl. Aufgrund seiner Eigenschaften wird schweres Heizöl jedoch für gewöhnlich nicht zur Erzeugung von Raumwärme sondern in der Industrie und Schifffahrt eingesetzt. Es muss z.B. bereits vor der Verbrennung vorgewärmt werden. Die weiter unten beschriebene Sorte Schwechat 2000 fällt in die Produktkategorie Heizöl Leicht und ist ebenfalls nur für Ölbrenner mit Vorwärmung geeignet.